Courrier / Communications

AW: Es reicht!

Eckhard Wengler

DOI: https://doi.org/10.4414/bms.2018.06907
Date de publication: 11.07.2018
Bull Med Suisses. 2018;99(2829):929

AW: Es reicht!

Brief zu: Meili W. Es reicht! Schweiz Ärzteztg. 2018;99(25):828.

Und wieder eine Stimme, welche hilft die Ärzteschaft auseinanderzudividieren! So kommen wir leider nicht weiter, werden immer wieder auf interkulturelle Grenzen stossen …

Jedem von uns ist bewusst, dass wir unterschiedliche Honorierungen haben. Auch wissen wir, dass die Kosten ebenso variabel sind! Oder müssten Sie als Psychiater eine Haftpflichtversicherung von minimal 10 000 CHF pro Jahr finanzieren? Wir können uns nur ­gegen ein sich änderndes Umfeld behaupten, wenn wir zusammenstehen und uns von gegenseitigen Neid-Debatten distanzieren! Die Kosten steigen, geschuldet dem Fortschritt, neuen Entwicklungen und auch neuer Technik. Die Einkommen in Wirtschaft und Politik steigen ebenso! Bei uns gibt es bei steigenden Kosten eine Stagnation beziehungsweise aktuell für alle eine «Rückwärts-Entwicklung». Sollen wir das akzeptieren?

Dr. med. Eckhard Wengler, St. Gallen

Image d'en-tête: © Romeo 1232 | dreamstime.com