Courrier / Communications

Verflechtung offenlegen (avec réplique)

DOI: https://doi.org/10.4414/bms.2020.19209
Date de publication: 16.09.2020
Bull Med Suisses. 2020;101(38):1187

Dr. André Thurneysen, Avenches

PD Dr. Steve Pascolo, UniversitätsSpital Zürich

Verflechtung offenlegen

Brief zu: Pascolo S. Replik auf: 
Genetische Impfstoffe gegen COVID-19: Hoffnung oder Risiko? Schweiz Ärzteztg. 2020;101(35):1026.

Es ist Kollege Pascolo zugestanden, die beiden berichtigenden Kommentare zu redigieren, was aber an der grundsätzlichen Kritik von Kollege Array an den beschleunigten Prozeduren für die COVID-19-Impfstoffe nichts ändert. Nach der Erfolglosigkeit, einen Impfstoff für SARS, Mers und HIV zu kreieren, sowie dem Debakel um den H1N1-Impfstoff sind besondere Vorsicht und eingehende Evaluation angezeigt.

Es ist klar, dass hier sowohl ein gesundheitspolitisches als auch ein enormes ökonomisches Interesse besteht, und es wäre Kollege Pascolo gut angestanden, seine diesbezügliche Verflechtung ehrlicherweise offenzulegen, um seine Kritik einerseits, seinen Enthusiasmus andererseits im richtigen Gesamtkomplex erscheinen zu lassen.

Replik auf «Verflechtung offenlegen»

Ich bin seit 2006 nicht mehr für CureVac tätig und befinde mich in keinem Interessenkonflikt, weder wie im Brief vermutet noch in ­Bezug auf anti-COVID-19-mRNA-Impfungen allgemein.

Verpassen Sie keinen Artikel!

close