Courrier / Communications

Harm reduction

DOI: https://doi.org/10.4414/bms.2019.18333
Date de publication: 30.10.2019
Bull Med Suisses. 2019;100(44):1457-1458

Markus Scheuring, 
Arztpraxis Psychosomatik, Zürich

Harm reduction

Brief zu: Hunziker G. Wichtige Fakten, die man als Wähler kennen sollte. Schweiz Ärzteztg. 2019;100(42):1388.

Grüezi Frau Kollega Hunziker

Obwohl ich überhaupt nicht im gleichen Boot (Jugend ohne Drogen) sitze wie Sie (ich war jahrelang Präsident der ARUD und setze mich für harm reduction ein), finde ich Ihren Brief wichtig.

Tatsächlich wird die THC-Problematik verharmlost – eigentlich ist das allen klar, die sich informieren.

Nun bin ich nicht wie JoD für die Prohibition – aus auch Ihnen sicher bekannten Gründen.

Bei der Liberalisierung von THC ist es unabdingbar, z.B. die Alterslimiten, Abgabebedingungen und auch die Zusammensetzung zu berücksichtigen (wenig THC, CBD als wahrscheinlicher Schutzfaktor müsste genügend hoch sein etc.).

Eine totale Prohibition können wir vergessen – doch eine Schadensminderung müssen wir unbedingt in Angriff nehmen.

Verpassen Sie keinen Artikel!

close