Horizons

NOTFALL

DOI: https://doi.org/10.4414/bms.2017.06183
Date de publication: 20.12.2017
Bull Med Suisses. 2017;98(5152):1757

Enrico Danieli

Dr. med., Facharzt für Allgemeine Innere Medizin, Mitglied FMH

Nachts, mit Sicherheit leuchtend, diese Hinweistafel. Weitab. Ausserhalb. Auch überraschend im dünnen Schneefall und zwischen steilen Wiesen NOTFALL. Könnten Tiere lesen, wäre die Sache gut zu verstehen. Doch Notfall für wen, für was? Recht besehen bleiben einige Zweifel; ist es denn möglich, dass ein Schild ohne (sichtbaren) Spital so mitten im Land steht und nur dank dem nach links gerichteten Pfeil uns orientiert über den einzuschlagenden Weg, aufmerksam macht, wo Hilfe zu finden ist. Notfall – hier, an diesem Ort, scheint er tatsächlich mit dem Fallen zu tun zu haben, so steil, so unwirtlich die Gegend, so kalt das Leben. Dem Fallen aus allen Wolken. Und sind wir nicht gewohnt, grüne Farben für Fluchthilfen und ­andere Auswege zu erwarten? Die Grossbuchstaben der schwarzen Schriftlassen uns im Moment zögern. Verheisst schwarz Gutes? Und, endlich, bevor wir uns wie vorgeschrieben nach links wenden, erkennen unsere Augen oben am Hang einen hohen Zaun. Zu hoch für Tiere, für Menschen? Sind wir, bin ich, ein Notfall, jetzt heute? Ja, natürlich, weitab unten die Anstalt.

fullscreen

Bildnachweis

Enrico Danieli

Verpassen Sie keinen Artikel!

close