Courrier / Communications

Schweizerischer Verband für Gedächtnistraining (SVGT): Ganzheitliches Gedächtnistraining seit 20 Jahren

DOI: https://doi.org/10.4414/bms.2017.05550
Date de publication: 05.04.2017
Bull Med Suisses. 2017;98(14):435

Schweizerischer Verband für Gedächtnistraining (SVGT)

Ganzheitliches Gedächtnistraining 
seit 20 Jahren

Dieses Jahr feiert der Schweizerische Verband für Gedächtnistraining (SVGT) sein 20-Jahr-Jubiläum. Er tut dies an der Generalversammlung vom 12. Mai 2017.

Am 17. März 1997 gründeten 15 Personen den Schweizerischen Verband für Gedächtnistraining (SVGT). Die Geschichte des Gedächtnistrainings in der Schweiz hat ihren Anfang jedoch bereits zu Beginn der 1980er Jahre. 1981 begann eine Angestellte der Migrosbank nach ihrer Pensionierung an der Migros Klubschule Gedächtnistraining zu geben. Rasch wurden die Kurse immer gefragter, und der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) musste Kursleiterinnen und Kursleiter ausbilden.

Mitte der 1990er Jahre beschloss der MGB jedoch, das Gedächtnistraining aus dem Kursprogramm zu nehmen. Am 17. März 1997 gründeten schliesslich 14 ehemalige MGB-Gedächtnistrainerinnen und deren Ausbildner den SVGT. Mittlerweile zählt der Verband rund 400 Mitglieder.

Was der SVGT macht

Der SVGT setzt sich für die Förderung und Verbreitung des ganzheitlichen Gedächtnistrainings in der Schweiz ein. Zudem gewährleistet er eine qualitativ hochstehende Aus- und Weiterbildung, die sich ständig an neuen Erkenntnissen orientiert. Der SVGT ist seit 2002 eduQua-zertifiziert und ist Mitglied des SVEB (Schweizerischer Verband für Erwach­senenbildung).

An der Generalversammlung vom 12. Mai feiert der SVGT sein 20-Jahr-Jubiläum mit einem Referat von Prof. Dr. med. Jürg Kesselring, Chefarzt Neurologie und Neuro­reha­bilitation an den Kliniken Valens, sowie einem abwechslungsreichen Über­raschungs­programm.

Die Mitglieder des SVGT arbeiten mit den unterschiedlichsten Menschen: mit Aktiven Senioren, mit Erwachsenen im mittleren Alter sowie mit an Demenz erkrankten und hirnverletzten Menschen.

Verpassen Sie keinen Artikel!

close