Courrier / Communications

Spiessrutenlauf

DOI: https://doi.org/10.4414/bms.2022.20979
Date de publication: 17.08.2022
Bull Med Suisses. 2022;103(3334):1035

Dr. med. Mathias Müller, Zäziwil

Spiessrutenlauf

Brief zu: Winnicki C. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins als Hausarzt. Schweiz Ärzteztg. 2022;103(2526):874–6.

Leider muss ich dem Artikel des Kollegen absolut zustimmen.

Um die weitere hausärztliche Versorgung im Dorf sicherzustellen, hatten wir uns 2021 entschlossen, in neue Praxisräume zu ziehen und dafür eine AG zu gründen. Da wir beide seit Jahren im Besitz einer Praxisausübungsbewilligung waren, erwarteten wir, dass die Erteilung einer neuen ZSR-Nummer eine reine Formsache sein sollte. Tatsächlich wurde diese jedoch zu einer der grössten ­Herausforderungen des ganzen Projekts oder besser gesagt zu einem wahren Spiessrutenlauf.

Nach unzähligen Mails und Telefonaten flatterte die ZSR-Nummer schliesslich nach 4 Monaten ins Haus.

Es stellt sich die Frage, wer bei diesen Behörden eine Aufsichtsfunktion ausübt und wie erreicht werden könnte, dass bei der Gründung einer Hausarztpraxis die Behörden Goodwill erkennen lassen und dem Vorhaben nicht unnötige Steine in den Weg legen.

Verpassen Sie keinen Artikel!

close