500
500

Horizons

Berner Haus- und KinderärztInnen: neue Co-Präsidentin

DOI: https://doi.org/10.4414/bms.2022.20783
Date de publication: 08.06.2022
Bull Med Suisses. 2022;103(23):791

Corinne Sydler wurde als neue Co-Präsidentin des Vereins Berner Haus- und Kinderärzt­Innen (VBHK) gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Monika Reber an, die zum Vorstand von mfe Haus- und Kinderärzte Schweiz wechselt. Die Hausärztin Corinne Sydler ist eine erfahrene Standespolitikerin und war bereits zu Studienzeiten im Vorstand der Medizinstudierendenvereinigung swimsa aktiv. Später engagierte sie sich im Vorstand der Jungen Hausärztinnen und Hausärzte Schweiz (JHaS). Sie ist Berner Delegierte bei mfe und seit zwei Jahren Mitglied im VBHK-Vorstand. Sie teilt sich das Präsidium mit Stefan Roth. Der Kinderarzt ist bereits seit 2019 Co-Präsident des VBHK. Mit rund 800 Mitgliedern ist der VBHK eine der grössten kantonalen Hausärzteorganisationen in der Schweiz und hat entsprechendes Gewicht auch in nationalen Diskussionen rund um Versorgungs-, Nachwuchs- und Tariffragen in der Hausarztmedizin.

fullscreen
Corinne Sydler (zVg)

Etienne Caloz est le nouveau directeur du GHOL

Etienne Caloz a été nommé directeur général du Groupement hospitalier de l’Ouest lémanique (GHOL), succédant à Daniel Walch qui part à la retraite. Il est l’actuel ­directeur du Centre hospitalier du Valais ­romand et prendra ses fonctions le 1er juillet 2022.

Etienne Caloz est ingénieur électricien ­diplômé de l’Ecole polytechnique fédérale de Zurich et détient un MBA des Universités de Berne et Rochester. Il est également titulaire de formations en gestion de la qualité et en gestion hospitalière.

fullscreen
Etienne Caloz (DR)

Marcel Widmer wird Leiter des Obsan

Marcel Widmer ist seit dem 1. Mai 2022 der neue Leiter des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums (Obsan). Er ist seit 2008 als wissenschaftlicher Projektleiter am Obsan tätig, ab 2012 leitete er die Bereiche Gesundheitsberufe und Versorgung, Demografie und Inanspruchnahme sowie das Monitoring und hatte seit 2017 die Co-Stellvertretung der Obsan-Leitung inne. Marcel Widmer studierte an den Universitäten Bern und Freiburg Erziehungswissenschaften und Soziologie. Nach dem Studium war er mehrere Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Evaluative Forschung in der Medizin der Universität Bern tätig und spe­zialisierte sich auf verschiedene Bereiche der Gesundheitsversorgungsforschung. Als von Bund und Kantonen getragene Institution analysiert das Obsan die vorhandenen Gesundheitsinformationen in der Schweiz.

fullscreen
Marcel Widmer (© Obsan)

Centre hospitalier Bienne: nouveau médecin-chef en anesthésie

Dr méd. Sébastien Wüth­rich occupera le poste de médecin-chef en anesthésie du Centre hospitalier Bienne (CHB) à partir du 1er septembre 2022, succédant au PD Dr méd. Karl Hampl. Expert en anesthésie locorégionale sous guidage par échographie, Sébastien Wüth­rich a exercé ces douze dernières années comme médecin agréé dans des cliniques privées bernoises et travaille actuellement comme responsable médical d’un centre ambulatoire à Berne. Ce Biennois parfaitement bilingue s’est formé en anesthésiologie à l’Hôpital de l’Ile à Berne entre 2002 et 2006, où il a obtenu le titre de médecin spécialiste. Entre 2002 et 2010, Sébastien Wüthrich a été médecin urgentiste pour Air Glaciers et la REGA et s’est engagé dans l’aide humanitaire d’urgence. Il possède les deux certifications délivrées par la Société suisse de médecine d’urgence et de sauvetage.

fullscreen
Dr méd. Sébastien Wüthrich (© CHB)

Verpassen Sie keinen Artikel!

close