Courrier / Communications

Covid-19-Zertifikat: IgG-Antikörper-Test ist ein «must»

DOI: https://doi.org/10.4414/bms.2021.19852
Date de publication: 12.05.2021
Bull Med Suisses. 2021;102(1920):659

Dr. med. Jürg Diener, Wiesendangen

Covid-19-Zertifikat: IgG-Antikörper-Test ist ein «must»

Es freut mich, dass die FMH sich endlich in die Diskussion um Geimpfte, Genesene und Getestete einbringt. Impfungen haben das Ziel, eine Immunantwort hervorzurufen, um nicht erneut zu erkranken oder andere anzustecken. Wir wissen, dass ein Virusinfekt neben T-Zellen auch die Bildung von zirkulierenden Immunantikörpern bewirkt – in der Anfangsphase innert einiger Tage bis 2 Wochen entstehen die sogenannten IgM-Antikörper, dann nach 3–4 Wochen die wirksamen Immunglobulin-G-Antikörper, die ein Plateau erreichen, das einige Monate bis etwa ein Jahr anhält und schützt. Solche IgG-Titer werden auch zur Beurteilung der Immunitätslage gegenüber anderen Viruserkrankungen (Sero­logie bei Schwangeren, Röteln, Varizellen etc.) routinemässig durchgeführt. Denn bei einer Impfung ist die Immunantwort (IgG-Antikörper) das Ziel. Für die T-Zellen fehlt bis heute ein einfacher Testnachweis. Die Basis eines zuverlässigen Zertifikates – für mindestens 6 Monate – muss auf einem Immunitätsnachweis (zirkulierende IgG-Antikörper) beruhen. Bereits heute problemlos in jeder Arztpraxis durchführbar.

Es liegt somit auf der Hand, dass die spezi­fischen IgG-Antikörper-Titer sowohl für Geimpfte wie auch Genesene den Standard für eine Ausstellung eines Zertifikates darstellen sollten. Bei Impfungen wird eine gut 90%ige Immunantwort erwartet, wie auch 90% der ­Infizierten über eine wirksame Antikörper- Antwort verfügen. Selbstverständlich müssten wir – um vollständig sicher zu gehen – 4–6 Wochen nach der Impfung oder nach durchgemachter Erkrankung die quantitativen Covid-19-IgG-Antikörper bestimmen, um Impfversager oder Genesene, die kaum immun sind, zu erfassen. Nach ca. 6 Monaten sollte der Antikörpertest wiederholt werden und erst dann – bei sinkenden Antikörperspiegeln – eine Impfung ins Auge gefasst werde­n. Zum jetzigen Zeitpunkt – Impfstoff-Engpass – erachte ich Impfungen an Genesenen ohne ­Antikörperspiegel-Nachweis als Verschwendung.

Die negativen PCR-Covid-Nachweise für nicht Geimpfte können nur für einige Tage oder für einen bestimmten Anlass eine gewisse Sicherheit geben und gehören nicht in ein Zertifikat.

Verpassen Sie keinen Artikel!

close