Horizons

Quoi de neuf?

DOI: https://doi.org/10.4414/bms.2021.19809
Date de publication: 26.05.2021
Bull Med Suisses. 2021;102(21):719

Neuer Prorektor Lehre an der Careum Hochschule Gesundheit

Dr. Jörg Haslbeck wird Prorektor Lehre an der Careum Hochschule Gesundheit und Geschäftsleitungsmitglied. Er ersetzt ab dem 1. Juni 2021 Prof. Ursina Baumgartner, die frühpensioniert wird. Dr. Jörg Haslbeck startete seine pflegerische Karriere 1996 als staatlich examinierter Pflegefachmann im Klinikum Nürnberg Nord. Nach einem Bachelor- und Masterstudiengang in Science in Nursing von 1998 bis 2003 an der Universität Witten/Herdecke, ­Fakultät für Medizin, Institut für Pflegewissenschaft, promovierte er an der Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften, und schloss 2008 als Doctor of Public Health ab. Es folgten Postdoc-Trainings in den USA an der Yale University und am Institut für Pflegewissenschaft der Universität Basel. 2010 begann Jörg Haslbeck als Bereichsleiter Patientenbildung bei der Careum Stiftung zu arbeiten, und von 2015 bis 2017 bei Careum Forschung als Leiter des Kompetenzzentrums Patientenbildung. 2017 wechselte er zur Krebsliga Schweiz, wo er als Leiter Abteilung Nachsorge und ad interim auch als Co-Bereichsleitung Vorsorge-Betreuung-Nachsorge tätig war.

fullscreen
Dr. Jörg Haslbeck (© Careum Hochschule Gesundheit)

(Careum Hochschule Gesundheit)

Hôpital Riviera-Chablais: ­Christian Moeckli prendra ses fonctions le 1er juin

Christian Moeckli, désigné début mars par le Conseil d’Etablissement de l’Hôpital Riviera-Chablais, Vaud- Valais, entamera officiellement son mandat de directeur général le 1er juin 2021. Il succédera au Prof. Pierre-François Leyvraz, qui aura assuré l’intérim durant un an. Né en 1965, Christian Moeckli est titulaire d’une licence ès sciences politiques de l’Université de Lausanne et au bénéfice d’une formation postgrade en gestion d’entreprises à Zurich et en management des ressources humaines à l’Université de Genève. Il a été cinq ans à la tête de la Fondation de Nant, établissement qui assure les soins psychiatriques publiques dans l’Est vaudois.

fullscreen
Christian Moeckli (© Hôpital Riviera-Chablais, Vaud-Valais)

(Hôpital Riviera-Chablais, Vaud-Valais)

Neuer Verwaltungsratspräsident bei SIRMED

Dr. Stefan Metzker wurde Ende März zum Verwaltungsratspräsidenten der SIRMED gewählt. Er tritt die Nachfolge von Dr. Zeno Supersaxo an, der das Amt aufgrund der regularisch limitierten Amtsdauer abgibt. Gleichzeitig tritt Prof. Dr. ­Markus Bèchir aus dem VR zurück, da der in den Stiftungsrat der Schweizer Paraplegiker-Stiftung gewählt wurde. Stefan Metzker ist CEO des Spitals Männedorf. Zuvor war er Direktor der Kliniken ­Valens. Nach seiner Ausbildung als Internist und Notarzt in der Schweiz war er Rega-Arzt und später Leitender Arzt im Bereich Intensivmedizin an einer Universitätsklinik und beim Aufbau von Firmen im Medizinproduktebereich in Südafrika tätig. Neben seiner Fachausbildung als Internist besitzt Metzker ein Executive MBA.

fullscreen
Dr. Stefan Metzker (© Paraplegie-Gruppe)

(Schweizer Paraplegiker-Stiftung)

Qualité des soins: Prof. Pierre Chopard à la tête de la nouvelle commission fédérale

La présidence de la Commission fédérale de la qualité (CFQ), instituée suite à la révision de la Loi fédérale sur l’assurance-maladie, est confiée au Prof. Pierre Chopard, médecin-chef du ­Service qualité des soins aux Hôpitaux universitaires de Genève (HUG) et professeur associé à l’Université de Genève. Il est co-directeur du programme CAS/DAS Qualité et sécurité des soins de l’Université de Genève. Dès 1999, Prof. Pierre Chopard crée la Journée Qualité pour promouvoir la qualité et encourager les équipes à mener des projets d’amélioration dans tous les secteurs d’activité. Nommé à la tête du Service qualité des soins en 2007, il initie la réalisation régulière d’enquêtes de ­satisfaction de la patientèle et développe les indicateurs cliniques. Il introduit dès 2007 le système de gestion des incidents et événements indésirables graves afin de réduire leurs risques de survenue. La CFQ devra mettre en œuvre, avec les différents acteurs de la santé, les objectifs fixés par le Conseil fédé­ral tous les quatre ans. Elle élaborera des indicateurs de qualité, mènera des programmes nationaux de promotion de la qualité et veillera à ce que la sécurité des patients soit encouragée.

fullscreen
Prof. Pierre Chopard (© HUG)

(HUG)

Direktor des Stadtspitals Waid und Triemli tritt ab

André Zemp, Direktor des Stadtspitals Waid und Triemli, wird neuer Präsident des Spitalrats des Universitätsspitals Zürich. Er verlässt das Stadtspital Waid und Triemli spätestens per Ende September. André Zemp hat 2018 die gemeinsame Leitung der Spitäler Waid und Triemli übernommen, mit der Aufgabe, diese zu einem Stadtspital zusammenzuführen. Unter seiner Führung wurden basierend auf den Stärken beider Spitäler eine neue Angebotsstrategie erarbeitet und standortübergreifende Prozesse eingeführt. Seine Arbeit hat massgeblich dazu beigetragen, die Weichen für das Stadtspital neu zu stellen und die Positionierung zu stärken. Auch konnten in den letzten zwei Jahren die wirtschaftlichen Ergebnisse des Stadtspitals verbessert werden. Die Nachfolgeplanung von André Zemp wird nun angegangen.

fullscreen
André Zemp (© Stadtspital Waid und Triemli)

Verpassen Sie keinen Artikel!

close