Courrier / Communications

Neuigkeiten zur Association Suisse des écrivains médecins (ASEM)

DOI: https://doi.org/10.4414/bms.2021.19477
Date de publication: 06.01.2021
Bull Med Suisses. 2021;102(0102):24

Neuigkeiten zur Association Suisse des Ecrivains Médecins (ASEM)

Die ASEM hatte in den letzten Jahren immer weniger Mitglieder. Schliesslich waren nur noch einige deutschschreibende Kolleginnen und Kollegen dabei. Nach dem internatio­nalen Kongress der UMEM (Union Mondiale des écrivains médecins) 2018 in Beuggen/Rheinfelden und Gesprächen mit den Präsidenten und Kollegen vom Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ) wurde beschlossen, eine neue Sektion im BDSÄ zu gründen, Sektion Schweiz, genannt ASEM. Wir verzichteten auf juristische Schritte, damit sich die ASEM später jederzeit in der Schweiz mit neuem Vorstand wieder konstituieren könnte.

Wir haben u.a. die Auflösung der Vereinigung in Betracht gezogen, sahen jedoch in Anbetracht ihrer 62-jährigen Geschichte davon ab. Die ASEM war ausserdem mit Dr. René Kaech Gründungsmitglied der UMEM. So überlegt können schreibende Ärztinnen und Ärzte später die ASEM komplikationslos wieder in die Schweiz holen. Das ASEM-Konto mit dem restlichen Vermögen ist in der Schweiz geblieben und wurde stillgelegt.

Wir, die weiterhin einer Gruppe schreibender Ärzte angehören wollten, sind dem BDSÄ, Sektion ASEM, beigetreten. In diesem speziellen Covid-19-Jahr ist allerdings nichts durchgeführt worden, weder der Jahreskongress des BDSÄ im Mai in Stralsund noch der internationale UMEM-Kongress im September in Versailles. Beide Kongresse sollen 2021 nachgeholt werden.

Wer sich als Mitglied bei der Sektion ASEM des BDSÄ anmelden möchte, tippe www.bdsae.org ein. Nach den Satzungen findet sich der Antrag zur Mitgliedschaft. Auf der Website steht alles Notwendige, um sich orientieren zu können.

Soweit bekannt sind die französischschreibenden Kollegen dem GEM, Groupement des Ecrivains Médecins français, beigetreten, und die italienischsprechenden der AMSI, Associazione Medici Scrittori Italiani. Unter diesen Namen findet man auch die entsprechenden Websites im Internet.

Wir hoffen, dass jüngere Kolleginnen und Kollegen die ASEM in die Schweiz zurück­holen werden. Die dazu notwendigen Auskünfte werden im Sekretariat des BDSÄ hinterlegt.

Wir danken den deutschen Kollegen und ihrem Präsidenten Herrn Dr. D. Weller, dass wir mit der Sektion ASEM, locker eingebunden im BDSÄ, eine optimale vorübergehende Lösung gefunden haben und damit die Ideale der schreibenden Ärztinnen und Ärzte in der Schweiz wahren können.

Pastpräsidentin: 
Françoise Verrey Bass, 2502 Biel 
fraverrey[at]gmx.ch

Verpassen Sie keinen Artikel!

close