500
500

Courrier / Communications

Entmündigung pensionierter Ärzte und Ärztinnen?

DOI: https://doi.org/10.4414/bms.2019.18352
Date de publication: 06.11.2019
Bull Med Suisses. 2019;100(45):1495

Dr. med. Jürg Zweifel, Büren

Entmündigung pensionierter Ärzte und Ärztinnen?

Brief zu: 
Grete W. Damit der emeritierte Arzt nicht zum Bittsteller in der Apotheke wird... Schweiz Ärzteztg. 2019;100(13):466. Stierli J. Rezept von nicht mehr berufstätigem Arzt ungültig. Schweiz Ärzteztg. 2019;100(40):1330.

Wir lesen wiederholt in der SÄZ Klagen über die Entwertung ärztlicher Verordnungen von pensionierten Collegae, einmal durch Behörden (Kanton Zürich), ein anderes Mal durch eine Krankenkasse (Helsana).

Es wäre gut, diesen Unsinn zu beenden, bevor er Allgemeingut wird. Wir alle können in diese in den wohl allermeisten Fällen ungerechtfertigte und entwürdigende Situation geraten.

Und wer würde schon seinen allernächsten Angehörigen ein inadäquates Medikament verordnen?

Die Rechtslage ist sicher gar nicht so einfach. Ich möchte anregen, dass die FMH – sofern noch nicht erfolgt – hier in der Abklärung aktiv wird und wenn immer möglich auch interveniert.

Verpassen Sie keinen Artikel!

close